Vitalius chromatus, früher Nhandu chromatus

8,50

39 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Vitalius chromatus

Vitalius chromatus ist eine Art, die recht selbstbewusst sein kann, bei anhaltender Störung aber auch rege mit ihren Brennhaaren bombardiert. Die Spiderlinge der Gattung Nhandu sind recht klein, wachsen aber trotzdem gut heran. Die Art wird regelmäßig im Hobby nachgezüchtet. Die Kokons einhalten oft über 1000 Jungspinnen (bis zu 2000 sind möglich). Wildfänge spielen auch deshalb bei dieser Art keine Rolle für die Terraristik.

Steckbrief

Bezeichnung: Vitalius chromatus
Herkunft: Brasilien
Lebensweise: Bodenbewohner
Größe, adult: bis 7-8 cm
Temperatur, ca.: 23°C – 27°C
Luftfeuchte, ca.: 60-80%
Angebotene Tiere: deutsche Nachzucht von 2023, 2. /3. FH, unbestimmt, danke an Anna K.!

Beschreibung / Wissenswertes

Vitalius chromatus  ist ein groß werdende und hübsch gefärbte Art, die Acanthoscurria geniculata ähnelt. Der Trivialname von Vitalius chromatus , „Brazilian Red and White tarantula“ würde auf diese ebenso gut passen. Ein gutes Beispiel, warum Trivialnamen wenig optimal sind und es sich lohnt, die wissenschaftlichen Namen zu lernen.

Es ist eine robuste Art, die sich durchaus für Anfänger geeignet, auch wenn sie vom Verhalten her nicht mit den gutmütigen und ruhigen Tliltocatl albopilosus vergleichbar ist.

Terrarium für Vitalius chromatus

Als Einrichtung im Terrarium empfehlen wir reichlich grabfähige Erde und einen Unterschlupf (z. B. Korkrinde in passender Größe) anzubieten. Auch ein Wassernapf sollte nicht fehlen. Als Terrariengröße für das erwachsene Tier empfehlen wir 40 x 30 x 30 cm.

Nhandu chromatus ist auch hinsichtlich Futter unkompliziert. In Abhängigkeit von der Größe werden Heimchen, Grillen, Heuschrecken und Schaben genommen. Zophobas werden von großen Tieren ebenfalls genommen, sollten aber von der Pinzette gefüttert werden.



vielleicht auch interessant für Dich: