Chilobrachys sp. electric blue

28,00

8 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Bezeichnung: Chilobrachys sp. electric blue
Herkunft: Thailand
Lebensweise: opportunistisch
Größe, adult: bis 6 cm
Temperatur, ca.: 26°C – 30°C
Luftfeuchte, ca.: 80 – 90 %
Angebotene Tiere: eigene Nachzucht von 11/2020, 2. FH, unbestimmt

Ganz eindeutig handelt es sich um eine der schönsten asiatischen Vogelspinnen. Der Wechsel der tief strahlend blauen Warnfarbe an den langen Beingliedern der vorderen Beinpaare mit der zwischen hellem Violett und blassem Blau liegen Färbung auf der Patella und den Cheliceren macht die Art einmalig. Dazu werden sie für Asiaten auch recht groß.

Chilobrachys sp. electric blue kommt in Süd-Thailand in den Provinzen Phang Nga und Surat Thani vor. Bisher wurde die Art noch nicht beschrieben. Ob die Gattung Chilobrachys nach einer kompetenten Beschreibung der Art aufrecht zu erhalten ist, bleibt abzuwarten. Im Gegensatz zu anderen uns bekannten Vertretern der Gattung Chilobrachys aus der Region Thailand und Myanmar hat Chilobrachys sp. electric blue eine einteilige Spermathek. Dies gilt zwar auch z. B. für Chilobrachys fimbriatus, diese kommt jedoch in Indien vor. Die Männchen der Art weisen adult einen deutlichen Geschlechtsdimorphismus auf. Sie sind zum einen deutlich kleiner als die adulten Weibchen. Sie weisen auch die in der Region gattungstypische Färbung adulter männlicher Tiere mit stark behaarter heller Tibia und restliche Beinglieder im Kontrast dazu dunkel auf.

Chilobrachys sp. electric blue leben im Regenwald und sind meistens in Wassernähe zu finden. Hohe Temperaturen von 26-30°C und hohe Luftfeuchte bis 90% entsprechen den örtlichen Gegebenheiten. Chilobrachys sp. electric blue bewohnt vorrangig Felsspalten, aber auch Steinschüttungen, Wurzelwerk oder Baumlöcher. Hinsichtlich des Unterschlupfes verhält sich die Art oportunistisch. Sie spinnt sehr viel, gräbt aber eher wenig.

Die Nachzucht dieser schönen Art ist uns bereits mehrfach gelungen. Ein Kokon kann über 200 Jungspinnen enthalten. Die Entwicklung der Eier bis zur ersten Fresshaut dauert recht lang. Ab der ersten Fresshaut wachsen die Spiderlinge von Chilobrachys sp. electric blue dann gut und sind nach einem Jahr in der dritten bis vierten Fresshaut. Ab der 5./6.  FH ist die Färbung schon gut erkennbar.  Zu trockene Haltung bekommt den Tieren nicht, alles in allem aber eine robuste und gut haltbare Art.

Als Einrichtung im Terrarium ca. 10cm grabfähige Erde und Versteckmöglichkeiten z. B. aus Korkrinde anbieten. Als Terrariengröße für das erwachsene Tier empfehlen wir 30 x 30 x 30 cm.



Exklusive Produkte

Sonderkategorie an Produkten