Tarantula Rooms Display 29x30cm – zylindrisch

38,90

1-7 Werktage

16 vorrätig

Beschreibung

Tarantula Room‘s Display 29x30cm

Tarantula Rooms Display 29x30cm ist eine ideale Terrarien-Größe z. B. für mittelgroße Vogelspinnen bis 6,5cm Körperlänge. Aber auch als Terrarium für eine Gruppe Geißelspinne oder mittelgroße Skorpione ist das Display in diese Größe sehr gut geeignet.

Tarantula Room‘s einzigartig gestaltete Displays
bei exo-pet exklusiv in Deutschland!

Tarantula Room‘s Display 29cm Durchmesser, 30 cm Höhe, zylindrische Form (ca. Maß!)

Der Sichtbereich besteht aus kristallklarem, dünnem Polycarbonat-Material und bietet Dir eine fantastische 360-Grad-Rundsicht ohne störende Profile, Leisten oder schwarze Silikonklebefugen. Sie sind so erstaunlich leicht. Vergleichbare Glasterrarien wiegen mehr als das Fünffache. Gleichzeitig ist der dünne Kunststoff robuster als Glas. Ein Sturz des leeren Displays aus 1m Höhe wird in der Regel ohne nennenswerte Blessuren überstanden. Löst sich doch mal ein Magnet, dann ist er schnell wieder angeklebt. Auch Bruch beim Versand ist uns bisher noch nicht passiert.

WICHTIG!:
Wir tauschen nur Displays um, an denen die Schutzfolie nicht entfernt wurde.
Also: Schutzfolie weg = Umtauschrecht weg!!!

Die Displays sind innen und außen mit einer Schutzfolie gesichert. Diese abzufummeln, kann je nach Displaytyp echt tricky sein. (Man könnte auch sagen das ist manchmal echt übel.) Macht das nicht wenn, Ihr gerade eh Blutdruck habt. Die ideale Anfangsstelle um die Folie zu entfernen, ist an der Klebefuge. Dort kann man auch den Anfang der Folie als feine Line sehen. Vorsicht mit spitzen Gegenständen: Ihr könntet das Display versehentlich beschädigen.

Displays von Tarantula Room

Displays von Tarantula Room bieten sich ideal für die Nanoterraristik und die Wirbellosenterraristik an. Sie sind optimal geeignet für Asseln, Käfer, Mantiden, Skorpione, Stabheuschrecken, Tausendfüßer, Jagdspinnen, Springspinnen und Vogelspinnen. Selbst zur Aufzucht kleiner Frösche und Geckos werden die Displays genutzt.

Die Deckel sind für eine gute Belüftung mit pulverbeschichtetem Edelstahlgewebe ausgestattet. Dieses bietet im Vergleich zu Alulochblech einen exzellenten Luftdurchlass. Es ist jedoch nicht drosophiladicht.

Vier starke Magnete gewährleisten den sicheren Verschluss des Deckels. Zum Verriegeln des Deckels den Deckel in die Verriegelungsposition bringen, in der die Magnete übereinanderliegen.

Die Oberseite jedes Displays ist mit einer Lippe verlängert, die während der Wartung spontanen Ausbruchsversuchen Eurer Schützlinge Grenzen setzt. Füttern und Wässern geht so leichter und sicherer als z. B. mit Terrarien mit Fallscheibe oder einfachen Plastikdosen.

Was Ihr noch wissen solltet:
Polycarbonat ist kristallklar. Damit es so bleibt, müsst Ihr es pfleglich behandelt. Erde und Sand NUR abspülen – NIE abwischen! Auch Wassertropfen besser abtupfen als abwischen. Da ihr Kalk nicht wie bei Glasscheiben mit einem Schaber abkratzen könnt, empfehlen wir Euch direkt entkalktes Wasser zu nehmen.

Die Belüftung erfolgt von oben. (Wie bei vielen kleinen Glasterrarien mit Fallscheiben.) Das Displays-System wurde von einem erfolgreichen Vogelspinnenzüchter entwickelt und ist seit Jahren in Großbritannien im Einsatz und hat sich dort bereits tausendfach bei Haltung und Nachzucht von Spinnentieren bewährt. Ihr könnt auf Wunsch (z. B. wenn Ihr sehr feucht halten wollt und im Substrat mit stärkeren Zersetzungsprozessen zu rechnen ist) mit einem Lötkolben zusätzliche Belüftungslöcher an den Seiten hinzufügen. Bei gutem und nicht zu nassem Bodensubstrat sind sie jedoch nicht nötig.

Es gibt immer eine Klebefuge, an der das Polycarbonat überlappend verklebt ist. Diese positioniert Ihr am besten so, dass sie hinten ist. Dann fällt sie kaum auf. Bei den eckigen Displays ist die Klebefuge an einer Ecke.

Als optionale Ergänzung bieten sich die Aufkleber für’s Terrarium von exo-pet an.



Exklusive Produkte

Sonderkategorie an Produkten