Poecilotheria metallica (blaue Ornament-Vogelspinne)

25,00

6 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Poecilotheria metallica

Poecilotheria metallica ist eine der bekanntesten Poecilotheria-Arten. Ihre blaue Färbung macht sie so besonders und unverwechselbar. Daher auch die deutsche Bezeichnung blaue Ornament-Vogelspinne. Als Ornamentvogelspinne werden umgangssprachlich die Arten der Gattung Poecilotheria bezeichnet.

Bezeichnung: Poecilotheria metallica (blaue Ornament-Vogelspinne)
Verbreitung: Zentralindien
Lebensweise: Baumbewohner
Größe, adult: bis 6 cm Körperlänge
Temperatur, ca.: 24°C – 28°C
Luftfeuchte, ca.: 70 – 90%
Angebotene Tiere: unbestimmt, deutsche Nachzucht, 1./ 2. FH

Poecilotheria metallica ist eine der bekanntesten Poecilotheria-Arten. Vor allem wegen ihrer  blauen Färbung, die sie so besonders und unverwechselbar macht.

Schutz der Gattung durch das Washingtoner Artenschutzabkommen

Diese Art ist wie alle Vertreter der Gattung Poecilotheria international geschützt nach WAA / Cites Anhang II. Ein Herkunftsnachweis ist deshalb erforderlich. Wildfänge der Gattung Poecilotheria spielen zumindest in der europäischen Terraristik keinerlei Rolle, da die Arten regelmäßig nachgezüchtet werden. Stattdessen ist der anhaltende Verlust des Lebensraumes die wesentliche Bedrohung. Als Herkunftsnachweis dient auch unsere Rechnung mit entsprechendem Hinweis in der Fußzeile.

Verbreitung, Habitat + Lebensweise

In Südwest-Indien, wo Poecilotheria metallica heimisch ist, lebt sie in Höhen von 500 – 1000 m ü. N.N. in ihrem natürlichen Habitat in Trockenwäldern. Die meiste Zeit des Jahres ist es sehr heiß und trocken, außer während des Monsuns von Juni bis September, dann regnet es sehr viel. Bei der Pflege im Terrarium kann man diesen Zyklus simulieren, indem man in der Monsunszeit die Luftfeuchtigkeit anhebt.

Poecilotheria metallica sind schnellwüchsig, deshalb können männliche Tiere schon nach 1,5 – 2 Jahren adult sein. Weibchen sind im Gegensatz dazu bei schneller Aufzucht erst nach 2,5 – 3 Jahren adult. Die Jungtiere fressen gut und nehmen auch Futter, das etwas größer ist als sie selbst.

P. metallica versteckt sich die meiste Zeit des Tages. Abends zeigen sie sich oft, ziehen sich bei Störung aber auch schnell zurück.

Gift der Vogelspinnen der Gattung Poecilotheria

Das Gift der Vogelspinnen der Gattung Poecilotheria hat eine deutlich höhere Wirkung als es z. B. bei amerikanischen Arten der Fall ist. Dazu können die Tiere sehr schnell sein. Sie verhalten sich zwar meistens erst nach anhaltender Störung aggressiv und sind bei korrektem Umgang eher ruhig, dies kann jedoch individuell abweichen.  Todesfälle oder dauerhafte Beeinträchtigungen sind bisher jedoch weder aus Indien noch aus der Terraristik bekannt.
Wir empfehlen diese Art deswegen ausdrücklich NICHT für Anfänger, sondern nur für erfahrene Vogelspinnenhalter. Die Terrarien sollten in jedem Falle so aufgestellt, gesichert bzw. untergebracht sein, dass Unbefugte und gerade Kinder sie nicht öffnen oder herunterwerfen können.

In manchen Bundesländern (wie z. B. NRW und Bayern) gibt es Haltungsbeschränkungen / -verbote.
Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf!
Die Informationspflicht liegt beim Käufer und zukünftigen Halter!

Terrarium für Poecilotheria metallica

Als Einrichtung im Terrarium empfehlen wir eine Korkröhre passender Größe und mindestens 5 cm Erde anzubieten. Ausserdem sollte ein Wasserschälchen nicht fehlen.

Die Terrariengröße für das erwachsene Tier beginnt ab 25 x 25 x 30cm bis 30 x 30 x 40 cm. Unser 26x36er Display passt deshalb natürlich sehr gut.

Sollen die Tiere verpaart werden oder zum Kokonbau angeregt werden ist es sinnvoll ein Trockenzeit zu simulieren und eine Änderung der Temperatur vorzunehmen.



vielleicht auch interessant für Dich: