Suchergebnisse: albopilosus

Tliltocatl albopilosus nicaragua DNZ 2020

Bezeichnung: Tlitltocatl albopilosus „Lokalform Nicaragua“
Schutzstatus: WAA / Cites Anhang II (Herkunftsnachweis erforderlich)
Herkunft:  Mittelamerica, hier Nicaragua
Lebensweise: Bodenbewohner
Größe, adult: bis ca. 7 cm
Temperatur, ca.: 24 – 28°C
Luftfeuchte, ca.: 65- 85%

Angebotene Tiere: deutsche Nachzucht von Juli 2020 (unbestimmt), Körperlänge ca. 1,5 cm

Tliltocatl albopilosus ist eine sehr ruhige Art. Sie ist sehr friedfertig, geht aber gut ans Futter und neigt nicht dazu, übermäßig versteckt zu leben. Daher ist sie als Anfängerspinne ideal wie kaum eine andere Art. Sie ist sehr langlebig und so gehört die Art zu den am ältesten werdenden Vogelspinnen. Über 20 Jahre sind keine Seltenheit. Auch von Exemplaren von über 25 Jahren liest man immer wieder.

T. albopilosus hat eine Reihe Namensänderungen hinter sich, zuletzt wurde sie als Tliltocatl albopilosum geführt, was sich aus ihrer frühren Bezeichnung Brachypelma albopilosum ergab. Die Variante „Nicaragua“ gilt als reine erhaltene Lokalform im Gegensatz zur Hobbyform, die zumindest eine Mischung unterschiedlicher Lokalformen darstellt. Sie ist noch recht neu in der Terrarienhaltung.

Tliltocatl albopilosus „Nicaragua“ ist noch haariger als die Hobbyvariante und erscheint uns im direkten Vergleich etwas schnellwüchsiger. Als Einrichtung im Terrarium reichlich grabfähige Erde und einen Unterschlupf anbieten. Auch ein Wassernapf sollte nicht fehlen. Als Terrariengröße für das erwachsene Tier empfehlen wir 30 x 30 x 30 cm.

Als Herkunftsnachweis dient unsere Rechnung mit entsprechendem Hinweis in der Fußzeile.

Welche Vogelspinne für Anfänger?

Welche Vogelspinne für Anfänger?

Das wird oft auf Stammtischtreffen, Facebook oder Foren diskutiert. Aus diesem Grund versuchen wir ein paar Argumente in die Waagschale zu werfen und Tipps zu geben. Denn wir wollen Euch hier helfen zu entscheiden welche Vogelspinne für Anfänger für Euch in Frage kommt.

kleines Terrarium

Zuerst fangen wir ganz einfach mit einem wichtigen Thema an:

Vogelspinnen als Wildfänge

Eine aus der Natur entnommene Vogelspinne sollten möglichst nicht von Anfängern erworben werden. Wildfänge sind noch sehr stark an die Bedingungen in ihrer natürlichen Umgebung gewöhnt. Die Umstellung z. B. von Klima oder Nahrung ist für sie nicht einfach, was es wiederum für unerfahrene Halter schwieriger macht, dem gerecht zu werden. Auch verhalten sie sich nach unserer Erfahrung häufig defensiver als eingewöhnte Nachzuchten. Und zu guter Letzt: Wildfänge in großen Mengen zu importieren ist nicht nachhaltig und kann dem Bestand der Art in der Natur erheblich schaden. Gerade Arten, die bei Anfängern beliebt sind werden aber in größerer Menge nachgefragt. Daher passt für uns Wildfang und Anfänger nicht zusammen.

Was zeichnet einen Anfänger aus?

Anfänger sind oft noch sehr neugierig und wollen möglichst viel von ihrem neuen Schützling haben.
Da sie noch keine und nur wenige Vogelspinnen haben, sind sie noch nicht mit den Reaktionen und dem Verhalten der Tiere vertraut. Denn Anfänger haben noch keine Routine wie Halter, die seit Jahren eine größere Anzahl Vogelspinnen pflegen. Manchmal werden z. B. bei Missverständnissen unwissentlich Fehler gemacht.

Die idealen Vogelspinne für Anfänger ist also:

– möglichst oft zu sehen
– zeigen ein weitestgehend ruhiges und berechenbares Verhalten
– tolerieren eine größere Bandbreite an Temperatur und Luftfeuchtigkeit
– fressen gut und gerne
– wachsen gut

Röhrenbewohner + Baumbewohner

Röhrenbewohner, aber auch viele Baumbewohner leben oft sehr zurückgezogen. Häufig sieht man von Ihnen nur ein paar Beine. Der Rest bleibt versteckt. Darum ist ihre Haltung für ganz frische Anfänger oft frustrierend, vor allem wenn es sich um eine besonders farbenprächtige und teure Art handelt. Außerdem koten die Tiere z. T. sehr stark an die Scheiben. Die Reinigung der Scheiben stellt dann für manchen unsicheren Anfänger eine echte Herausforderung dar. Aus diesem Grund bleiben diese Arten erstmal außen vor.

Asiatische und afrikanische Vogelspinnen

können fast ausnahmslos unvorhergesehen schnell und defensiv reagieren. Außerdem ist Ihr Gift meist potenter als das von neuweltlichen Arten. Dazu kommt, dass Haltung einiger Gattungen der asiatischen und afrikanischen Vogelspinnen in einigen Bundesländern daher untersagt ist.
Gute Gründe, warum diese Arten nicht für unbedarfte Anfänger in Betracht kommen sollten.

Welche Vogelspinne für Anfänger? – Die Empfehlung:

Tliltocatl albopilosus

Für uns die Anfängerart überhaupt.
Die Art wird regelmäßig nachgezüchtet und ist als gut eingewöhnte Nachzucht zu erschwinglichen Preisen verfügbar. Auch im natürlichen Lebensraum der Art herrscht ein relativ konstantes Klima ohne erheblich Extreme vor. Deshalb sind sie nicht auf eine Ruhephase zur Trockenperiode oder Winter eingestellt. Dazu kommt, dass sie sich selten lange verstecken. Somit halten sie sich meist gut sichtbar im Terrarium auf. Unter allen „Albos“ ist uns bisher noch keine begegnet, die besonders hektisch oder defensiv gewesen wäre. Sie gehen gut ans Futter, das Wachstum ist jedoch eher moderat. Dafür kann die Art bei guter Pflege ein Alter von 25 Jahren und mehr erreichen.

Vogelspinne für AnfängerTliltocatl albopilosus, juvenil

Tliltocatl vagans

In vielen Punkten verhält es sich wie mit der vorgenannten Art. Allerdings ist diese Art nicht ganz so ruhig und friedlich. Dennoch ist sie für den Anfänger auch noch sehr gut geeignet. Die sehr ähnliche Art Tliltocatl kahlenbergi ist etwas seltener zu bekommen, es verhält sich ansonsten aber wie mit Tliltocatl vagans.

Wichtig! Alle Tliltocatl-Arten fallen wie Arten der Gattung Brachypelma (zu der sie früher gehörten) immer noch unter des WAAII! Daher ist ein Herkunftsnachweis in jedem Fall erforderlich. (Wie dieser aussieht ist in den Bundesländern nicht einheitlich geregelt, meist reicht eine Bestätigung des Verkäufers darüber, dass es sich um eine legale Nachzucht handelt.)

Lasiodora parahybana

Sie gehört zu den größten Vogelspinnenarten überhaupt und wird im Hobby oft als Riesenvogelspinne bezeichnet. Wenn man ein paar Dinge berücksichtigt, gehört sie ohne Frage zu den passenden Arten für Anfänger.
Sie ist fast immer hungrig. Wenn sich etwas im Terrarium bewegt, dann muss es Futter sein. Ist es (wider Erwarten) kein Futter, dann ist es unerwünscht. Futter versucht man zu fressen. Unerwünschtes wird bombardiert. Insgesamt ist sie meist etwas hektisch und defensiv. Dennoch bleibt alles in  gut beherrschbarem Rahmen.
Ab einer Größe von etwa 2,5cm Körperlänge wächst sie sehr, sehr gut. (Da sie sehr klein auf die Welt kommt braucht es bis dahin allerdings länger. Der Anfänger lässt das die Sorge des Züchters sein und kauft 2-3 Jährige Tiere. 😉 )
Außerdem ist die Art robust. Egal ob etwas trockenerer oder feuchtere Haltung, beides ist OK. Auch die Temperaturansprüche sind moderat: von 21°C bis 27°C ist alles akzeptabel. Die Tiere sind oft zu sehen, gehen beherzt ans Futter, selbst wenn Futter etwas größer ist.  Zu beachten ist, dass große Tiere aus Terrarien mit Schiebescheiben gerne ausbrechen , wenn diese nicht gesichert werden.
Kurz um ein Mitbewohner mit Charakter, der Spaß macht.

Vergleichbar:

Im Übrigen gilt das, was oben steht auch für Lasiodora klugi und Acanthoscurria geniculata. Beide Arten entsprechen in Größe, Haltungsparametern und Temperament L. parahybana. Die „Geni“ ist nur vielleicht etwas hübscher.

Vogelspinnen Art für den AnfangAcanthoscuria genicilata, juvenil

Arten der Gattung Grammostola

Arten der Gattung Grammostola werden immer wieder als Anfängerarten empfohlen. Im Besonderen bei den chilenischen Arten raten wir dem Anfänger jedoch ab. Ausgewachsene Tiere sind meist Wildfänge, deren Alter vollkommen ungewiss ist. Gerade die chilenischen Arten legen oft lange Ruhephasen ein, in denen sie sich eingraben und nicht zu sehen sind. Bis auf Grammostola pulchripes und eingeschränkt auch G. pulchra und G. grossa werden die Arten der Gattung nur selten nachgezogen.
Alle Grammostola-Arten wachsen mehr oder minder langsam. Und bei allen Grammostola-Arten gibt es immer wieder selbstbewusste Exemplare, die nicht die Friedfertigkeit z. B. von „Albos“ besitzen. Sie verhalten sich aber fast immer ruhig und wenig nervös.
Dem Anfänger empfehlen wir daher nur G. pulchripes gänzlich ohne Einschränkungen. Diese Art ist in der Regel sehr friedlich. Mit leichten Einschränkungen sind aber auch G. pulchra und G. grossa geeignet. Alle Arten sind bei richtiger Pflege sehr langlebig und robust.

Der Evergreen

Zu guter Letzt der Evergreen schlecht hin, die vielleicht bekannteste Vogelspinne überhaupt: Brachypelma hamorii ( früher B. smithi). Die Art gilt als ruhig und robust, was im wesentlich auch richtig ist.
Dennoch bombardieren die Tiere bei Belästigung und die ein oder andere hat auch schon mal gezwickt. Für den Anfänger ist das alles kein Problem, die Tiere sollen ja auch nicht „angetatscht“ werden. Vogelspinnen sind ja Beobachtungstiere, keine Streicheltiere.  Alle Arten der Gattung Brachypelma sind eher langsam wüchsig. Dies gilt besonders für B. emilia – böse Zungen behaupten Tropfsteine würden schneller wachsen. (Vermutlich haben sie recht.). Dafür sind die Arten ausnahmslos recht robust. Bis auf B. boehmei, deren Vertreter schon mal mit „hysterischem Bombardierkrampf“ reagieren können, sind die Brachypelma-Arten alle nette und langlebige Pfleglinge. Futter wird in der Regel gut genommen und an sich sind sie auch recht zeigefreudig. Allerdings können die Tiere sich zur Häutung durch aus mal für 8 Wochen und länger zurückziehen. Für ungeduldige Anfänger sind sie daher vielleicht doch nicht die richtige Wahl.

Grundsätzlich

Wir raten dem Anfänger bei allen Arten, Tiere in einer Größe von ca. 2-3,5cm Körperlänge zu nehmen. Zum einen kann man dann sicher sein, junge Tiere zu erwerben, zum anderen ist diese Größe auch für Anfänger sehr gut geeignet. Die Tiere sind bereits robuster, „sehen schon nach Vogelspinne aus“ und können sowohl mit kleinen bis subadulten Heimchen, wie mit Mehlwürmern einfach ernährt werden.

Nhandu chromatus

Bezeichnung: Nhandu chromatus
Herkunft: Brasilien
Lebensweise: Bodenbewohner
Größe, adult: bis 7-8 cm
Temperatur, ca.: 23°C – 27°C
Luftfeuchte, ca.: 60-80%
Angebotene Tiere: Nachzucht von 2022, 2. / 3. FH, unbestimmt

Recht groß werdende und hübsch gefärbte Art, die Acanthoscurria geniculata ähnelt.

Nhandu chromatus ist eine Art die recht selbstbewußt sein kann, bei anhaltender Störung aber auch rege mit ihren Brennhaaren bombardiert. Die Spiderlinge der Gattung Nhandu sind recht kleinen, wachsen aber trotzdem gut heran.

Die robuste Art ist durchaus für Anfänger geeignet, auch wenn sie vom Verhalten her nicht mit den gutmütigen und ruhigen Tliltocatl albopilosus vergleichbar ist.

Als Einrichtung im Terrarium reichlich grabfähige Erde und einen Unterschlupf anbieten. Auch ein Wassernapf sollte nicht fehlen. Als Terrariengröße für das erwachsene Tier empfehlen wir 40 x 30 x 30 cm.

Vogelspinnen Wirbellose Terraristik

Du möchtest Vogelspinnen, Skorpione oder Insekten kaufen?
Du suchst einen Shop für Terraristik?
Dann bist Du bei exo-pet richtig!

Vogelspinnen Wirbellose Terraristik

exo-pet.

Darauf sind wir spezialisiert!
Wir sind Vogelspinnenzüchter, Terraristik-Fachgeschäft und Onlineshop!

 

Wenn die Temperaturen IN DER NACHT bei Euch oder bei uns unter 6°C liegen,versenden wir KEINE TIERE!

Ihr könnt ganz normal bestellen und wenn der Versand möglich ist,
schreiben wir Euch an und vereinbaren einen Liefertermin.

Reine Zubehör-Bestellungen ohne Tiere werden ganz normal versendet.

Foto: Brachypelma hamorii, früher Brachypelma smithi / Vogelspinnen / Vogelspinne im TerrariumFoto: Exo Terra Terrarium mit Zubehör als Set / exo-pet - Vogelspinnen, Skorpione, Wirbellose im Terrarium

 Bei uns im Shop geht es aber nicht nur um die Vogelspinnenzucht sondern auch um andere Spinnen, Asseln, Geißelspinnen (Amblypygi), wandelnde Blätter (Phylium phillipinicum), Tausendfüsser und Rosenkäfer. Egal ob als Anfänger oder als Profi eine Rarität, bei exo-pet bist Du richtig und willkommen. Wir haben das passende Terrarium und Terraristikzubehör z. B. von Exo Terra, und Tarantula Room Ltd ! Spannende Mysteryboxen und günstige Spar-Sets gibt’s natürlich auch!!!

Hier geht’s zum SHOP

exo-pet:

> bietet Lebendankunftgarantie in Deutschland! (->Info) <
> Versand (D) nur over night + inkl. Styrobox – zum Wohl der Tiere!<
> bietet eine große Auswahl an Spinnen und Wirbellosen <
> eigene Vogelspinnenzucht und Wirbellosenzucht <
> Terrarien und Terraristikzubehör <
> Tarantula Room Ltd.:  wir sind der deutscher
Exklusivpartner <
> Fachhändler für Exo Terra und Lucky Reptile<

Tierversand / Versand

Wichtig: Tierversand erfolgt bei uns nur montags + dienstags!
 Ausnahmen nur nach vorheriger Vereinbarung!
Tierversand bei uns ausschließlich over night per DHL-Express oder Go!
und nur bei passenden Temperaturen!
Der Versand von Tiere erfolgt immer in einer Styrobox.
Mehr Infos zu unserem Versand gibt es hier!


Tarantulas Invertebrate Terraristics

Would you like to buy a tarantula, a scorpion or another invertebrate and keep it in the terrarium?
Then you’ve come to the right place, because at exo-pet we specialize in selling and breeding invertebrates!
We are a breeder, terrarium specialist shop and online shop. „Arachnids, Invertebrates & Terrariums“ is exactly
what our shop is all about, as well as true spiders, trapdoor spiders, whipped spiders, isopods and even insects.
We also carry the right terrarium and lots of terrarium accessories!

We only ship within the EU. No oversea shipping – no UK.
We always ship in styrobox and when temperatures make it necessary with heatpack.

International shipping usually takes about 4-5 days. But it can also last significantly longer than 4-5 days!
We have no influence on that.
The shipping risk for international shipping is allways with the buyer!
(Our LOA-Guarantee covers just overnight shipping in Germany!)

We speak English.
Feel free to ask!

Acryl-Terrarium, zylindrisch von Tarantula Room Ltd. / Nano Terrarium / exo-pet - Vogelspinnen, Skorpione, Wirbellose im Terrarium

Exklusiv in Deutschland nur bei uns: Displays von Tarantula Room Ltd.!
Außerdem nur bei uns: Die exo-specials!

Geschenke für Vogelspinnenliebhaber

Bei den exo-Specials findest Du super Genschenke wie z. B. unser Malbuch, für alle die gerne Spinnen malen möchten.
Oder Tassen, damit auch Vogelspinnenliebhaber ihren Kaffee stilvoll genießen können. Für die Biertrinker gibt’s
auch Flaschenöffner. Und für die Ordentlichen den Kühlschrankmagneten.

exo-pet's Malbuch "Spinnen" für Kinder

Infos zu Vogelspinnen und Wirbellosen

Du möchtest Dich vor dem Kauf informieren? Du suchst Information zu Wirbellosen oder spezielle zu einer Art,
z. B. einer bestimmten Vogelspinne, einem Skorpion oder zu anderen Wirbellosen und deren Haltung im Terrarium?
Dann informiere Dich in unseren Beschreibungen mit Infos zu den verschiedenen Arten. Z. B. in unser Mediathek
findest Du sicher etwas Neues. Wir bei exo-pet helfen Dir gerne mit Infos, Tipps und Ratschlägen zur Haltung
im Terrarium weiter. Nützliche und umfassende Informationen zu Vogelspinnen findest Du außerdem in
diesem Buch: „Vogelspinnen für Anfänger“.

Informationen speziell über Vogelspinnen?

Dann Schau mal in unsere Rubrik „Infos und Tipps“, am Ende unserer Seite unten rechts. Dort findest Du
eine Mediathek mit Videos, die Checkliste „Meine 1. Vogelspinne“ und passende Infos über  Vogelspinnenarten
für Anfänger. Außerdem haben wir dort nützliche Erklärungen zu Erde und Licht im Terrarium zusammengestellt.
Zusätzlich gibt’s noch Infos zu  Versand + Verpackung.

exo-pet – Unser Angebot krabbelt!

Foto: Springspinne, Phidippus sp.Foto: Assel / Rollassel, Armadillidium klugiiFoto: Wüstenskorpion / desert scorpionFoto: Chromatopelma cyaneopubescens / Vogelspinne aus VenezuelaCaribena versicolor, vormals Avicularia versicolor, adult

Vogelspinnenzüchter & Wirbellosenzucht!

Du sucht eine gute und erfahrene Vogelspinnenzucht oder Wirbellosenzucht? Das passt, hier bist Du richtig!
Die meisten Tiere, die Du bei exo-pet kaufen kannst, sind Nachzuchten von uns oder von befreundeten Züchtern!
Als Vogelspinnenliebhaber und -züchter geben wir Dir gerne Tipps zu den Tiere, die Du bei uns im Shop kaufen
kannst. Neben Vogelspinnen züchten wir Skorpione, Rosenkäfer, Wandelnde Blätter und verschiedene Asselarten.

 Wir sind spezialisierter Fachhändler!
Geschäftsräume mit Terrarien für Vogelspinnen von exo-pet

Als Exo Terra Fachhändler kann exo-pet Dir das gesamte Programm des Marktführers Hagen anbieten und bequem
zu Dir nachhause liefern lassen. Auch Fluval-Produkte für die Aquaristik! Viele Produkte von Exo Terra
haben wir auf Lager. Außerdem haben wir die Renner von Lucky Reptile im Angebot, wie z. B. die beliebte Critterbox.

Mysteryboxen & Spar-Sets

Für Leute, die Spannung und Überraschung lieben, haben wir die Mysteryboxen. Hier kannst Du wählen zwischen
einer Zusammenstellung der Mysterybox für Anfänger oder für Fortgeschrittene. Dazu spart man dabei auch
noch ordentlich. Genau wie bei unseren Starter Kits und Starterboxen, die Ihr dort ebenfalls findet.

Exklusivpartner

exo-pet ist der deutsche Exklusivpartner für die bekannten Acrylterrarien von Tarantula Room Ltd.
Sie ermöglichen einen fantastischen 360° Einblick und sind superleicht. Besonders die runden Displays
bieten ein einzigartiges Design, das Seinesgleichen sucht. Neu im Programm ist unser Lavarium,
das wir eigens für die Haltung von Käferlarven in Auftrag gegeben haben.

Foto: eingerichtetes Nanoterrarium für kleinere SpinnenFoto: Larvarium für Käferlarven von exo-pet und Tarantula Room Ltd.

Ein Terrarium = Einblicke in eine verborgene Welt.

Ein gut eingerichtetes  Terrarium bringt einen kleinen Ausschnitt z. B. tropischer Natur zu uns nach Hause. Terraristik ist ein naturnahes Hobby mir viele Facetten. Wirbellose und allen voran Vogelspinnen, aber auch Skorpione, Asseln und Tausendfüßer erfreuen sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit im Terrarium. In vielen (nicht allen) Fällen gehören Wirbellose zu den einfach zu pflegenden Schützlingen.  Besonders bekannt sind die großen Vogelspinnen-Arten wie Theraphosa blondi oder die haarigen Baumbewohner wie Avicularia avicularia.
Neben den Arachniden werden aber auch Millipedes, Phasmiden und Asseln zunehmend im Terrarium gepflegt. Diese sind oft aktiver als viele Spinnentiere und ernähren sich überwiegend vegetarisch, was ihre Haltung vereinfacht. Zum  Teil lassen sich Asseln, Millipedes und Schaben auch gut vergesellschaften.

Vogelspinnen

Einige Vogelspinnen sind sehr langlebig und können bis zu 30 Jahre alt werden.  Z B. Brachypelma emilia, Tliltocatl albopilosus oder Grammostola pulchripes können sehr alt werden. Das ist vor einem Kauf unbedingt zu bedenken.

Vogelspinnen werden wissenschaftlich Theraphosidae und englisch Tarantula genannt. Mit etwa 1000 beschriebenen Arten gehören sie zu einer der artenreichsten Familien in der Unterordnung der Vogelspinnenartigen (Mygalomorphae). Fossilien legen nahe, dass es sie schon seit mindestens 350 Millionen Jahren auf der Erde gibt. Unter ihnen gibt es ausgesprochene Schönheiten wie Chilobrachys sp. electric blue oder Poecilotheria metallica. Riesen wie Theraphosa stirmi oder Zwerge wie Cyriocosmus elegans sind hier zu finden. Avicularia avicularia oder Tliltocatl albopilosus gelten als ausgesprochen ruhige und friedfertige Tiere. Sie machen es auch dem Anfänger leicht, in dieses interessante Hobby einzusteigen. Viele dieser Arten werden seit Jahrzehnten in Europa nachgezüchtet. Deshalb sind Wildfänge im Vogelspinnenhobby viel seltener als angenommen. Brachypelma harmorii, Grammostola rosea und Theraphosa blondi sind vielleicht die bekanntesten Arten in unserem Hobby.

Gesetzliche Vorgaben

Natürlich muss jeder zukünftige Halter sich vorab informieren, ob die Haltung von giftigen Tieren wie Spinnen oder Skorpionen in seinem Wohnort /Bundesland per Gesetz eingeschränkt ist. Unter anderem in Bayern, NRW, Hessen, Niedersachsen oder Schleswig Holstein ist dies der Fall. Die gültigen Gesetze sind jedoch unterschiedlich.

Vogelspinnenarten

Wir haben regelmäßig Vogelspinnen bekannter Gattungen wie z. B. Avicularia, Brachypelma, Poecilotheria oder Xenesthis im Angebot. Immer wieder gelingen uns auch die Nachzuchten seltener Raritäten. Asiatische Gattungen haben es uns besonders angetan. Chilobrachys, Haploclastus und Thrigmopoeus züchten wir seit Jahren. Auch Afrikaner wie Heterothele, Harpactira oder Hysterocrates bauen ihre Kokons immer wieder bei uns.
Aber auch im Hobby seltenere Spinnen (-gattungen) wie Heteropoda, Hogna und Lycosa („Taranteln“) haben wie immer mal wieder im Shop. Die niedlichen Vertreter von Phidippus (Springspinnen) und Eresus (Röhrenspinnen) dürfen da natürlich nicht fehlen.

Foto: Typochlaena seladonia, ZwergvogelspinneFoto: GeisselspinneCaribena versicolor (vorm. Avicularia versicolor) Jungtier 1. FH,

Gliederspinnen (Liphistiidae)

Noch ursprünglicher als Theraphosidae sind die Gliederspinnen (Liphistiidae). Bei ihnen sind die Gliederplatten am Hinterleib noch erkennbar, daher auch der Name Gliederspinnen. Bei exo-pet im Shop findet Ihr eine große Auswahl an Liphistius spp. mit vielen Informationen aus erster Hand zu Lebensraum und Verhalten.

Springspinnen

Die hübschen und teils bunten Springspinnen (z. B. Phidippus regius) sind dagegen eine neuere „Erfindung der Evolution“. Springspinnen erfreuen ihre Halter durch ihre aktive Lebensweise. Die großen runden Hauptaugen ziehen auch Menschen in ihren Bann, die Spinnen sonst nicht so gerne mögen. Eine Springspinne ist einfach niedlich.

Skorpione

Als weitere Arachniden haben wir eine Auswahl an Skorpionen (Scorpiones). Es gibt bei Skorpionen jedoch für den Menschen gefährliche Arten, bei denen Todesfälle nach Stichen bekannt sind. Nicht nur wegen einer möglichen Verwechselungsgefahr sollten sich zukünftige Halter besonders gründlich vor dem Kauf informieren und immer vorsichtig sein. Auch die geltenden gesetzlichen Vorgaben sind unbedingt zu beachten. Beispielsweise die große Gruppe der Buthide beinhaltet ein Vielzahl von potenziell gefährlichen Arten, die z. B. in NRW nicht privat gehalten werden dürfen. Deshalb verzichten wir weitgehend auf sie.

asiatischen Waldskorpione

Dafür haben wir regelmäßig Nachzuchten verschiedener Heterometrus-Arten deren Gift allgemein als ungefährlich beschrieben wird. Darüber hinaus sind sie nicht aggressiv. Z. B. bei Heterometrus cf. spinifer, Hetrerometrus cf. scaber  oder Heterometrus cf. minotaurus ist das so. Deshalb sind diese großen asiatischen Waldskorpione auch für Anfänger gut haltbar. Die Arten Iurus doufoureius und Liocheles australasiae züchten wir ebenfalls.

Großer asiatischer Waldskorpion, Heterometrus cf. spiniferSkorpion, Iurus dufoureus, Mutter mit Jungtieren (Nachzucht)Skorpion, Euscorpius sp. mit Scorplings

weitere Wirbellose bei exo-pet

Ihr findet bei exo-pet die im Hobby beliebten Tausendfüsser (Myriapoda) und Asseln (Armadillidium, Armadillo, Porcellio, Porcellioides…). Außerdem könnt Ihr bei uns im Shop Schaben, Käfer (Rosenkäfer) und Wandelnde Blätter aus eigener Zucht kaufen. Skolopender und Mantiden (Gottesanbeterinnen) haben wir nur gelegentlich.
Aquatisch oder semiaquatisch lebende wirbellose Tiere (Krabben, Krebse), Fische, Amphibien oder Reptilien (= Wirbeltiere) bieten wir nicht an. Wir beschränken uns auf landlebende Arthropoden .

Asseln, P. laevis "Panda"

Terrarium

Wir haben die bekannten „Acrylterrarien“ von Tarantula Room Ltd: ein leichtes Terrarium mit runder oder eckiger Grundfläche in verschiedenen Maßen. Sie bieten einen genialen 360° Einblick ohne störende Profile, schwarze Silikonfugen und Schienen. Deshalb sind sie das ideale Terrarium für Vogelspinnen und viele andere Wirbellose.
Die bekannten und bewährten Terrarien von Exo Terra ergänzen unser Angebot perfekt. Gerade, wenn ein sicheres abschließbares, sicheres Terrarium für Skorpione oder Spinnen gebraucht wird, z. B. wenn Kinder oder Haustiere auch im Haus leben, dann ist ein Terrarium von Exo Terra immer einen Blick wert.

Bodengrund / Erde im Terrarium

Der richtige Boden im Terrarium ist gerade für Wirbellose sehr wichtig. Viele leben im Boden. Deshalb haben wir eine breite Auswahl an Bodengrund für das Terrarium. Für Vogelspinnen wie für Asseln gibt’s passendes Substrat im Shop. Übrigens sind wir besonders stolz auf unseren Slingdirt: eine spezielle Bodenmischung  für Slings und etwas größere Jungtiere.

Terrarienerde für Vogelspinnen, exo-pet's "Sling Dirt"  Foto: Kokosbrick / Kokoshumus

Fachgeschäft, Onlineshop & Börsenpartner

Ihr könnt uns gerne nach Terminabsprache in unserem Ladengeschäft in Burg besuchen. Außerdem bietet exo-pet Euch professionellen Tierversand. Wir versenden unsere Tiere innerhalb Deutschlands in Anlehnung an TierSchTrV §7 ausschließlich „over night“ mit DHL-Express oder Go!. Natürlich erfolgt Tierversand bei exo-pet selbstverständlich immer nur in einer Isobox. Die ist bei uns meist sogar aus dem besserem Neopor statt einer einfacher Styroporbox aus herkömmlichem Styropor.  Außerdem ist exo-pet immer auf den Terraristik-Börsen von Terrabörsen im Norden vertreten.

Terrabörse Rendsburg 28.11.2021, der Stand von exo-pet

Erfahrungen mit exo-pet?

Ihr könnt in den Bewertungen lesen, was unsere Kunden über den Service von exo-pet geschrieben haben. Hier aktualisieren wir von Zeit zu Zeit eine Zusammenfassung von Emailzuschriften und Facebook.Bewertungen. Außerdem findet Ihr natürlich auch bei google Bewertungen zu uns.

Das Team von exo-pet

exo-pet + Natur

Wann immer möglich sammeln wir von exo-pet neue Erfahrungen und Einblicke draußen in der Natur. Wir besuchen verschiedenste Habitate und beobachten dort die Lebensweisen der Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Dazu haben wir Länder wie Griechenland, Indien, Marokko Thailand oder Zypern bereist und dort viele neue Eindrücke gewonnen. Das kommt uns in der Terraristik immer wieder sehr zugute. Vor allem aber ist es super spannend Arachniden wie Vogelspinnen, Skorpione, Trapdoor Spiders, Geißelspinnen oder andere interessante wirbellose Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu finden und zu beobachte


Du kannst Du uns auf Facebook und Instagram besuchen.
Dort veröffentlichen wir regelmäßig Fotos, Neuigkeiten und Updates.

exo-pet: Vogelspinnen Skorpione Wirbellose & Terraristik
(Letzte Aktualisierung 30.04.2022)